Foto: Einsatzkraft vor Krankenwagen Foto: A. Zelck / DRK e.V.
Helfer vor OrtHelfer vor Ort

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Engagement
  3. Helfer vor Ort

Helfer vor Ort: professionelle ehrenamtliche Ersthelfer

Sie sind gut ausgebildete Ersthelfer aus der Nachbarschaft: die Helfer vor Ort oder auch First Responder. Ihre Aufgabe ist es, im Ernstfall die therapiefreie Zeit bis zum Eintreffen des Notarztes oder Rettungsdienstes zu überbrücken. Damit übernehmen die Helfer vor Ort, die ausschließlich ehrenamtlich arbeiten, eine wichtige Funktion in der Rettungskette.

Helfer vor Ort kommen immer dann zum Einsatz, wenn die ehrenamtlichen Helfer den Ort eines Notfalls schneller erreichen können als der Rettungsdienst oder aber, wenn das nächste Rettungsfahrzeug noch im Einsatz ist. Die Ehrenamtlichen übernehmen die Versorgung des Patienten, bis der Rettungsdienst eintrifft. Sie führen lebenserhaltende Sofortmaßnahmen wie die Herz-Lungen-Wiederbelebung durch und betreuen die Patienten.

Ausbildung der Helfer vor Ort

Die ehrenamtlichen Lebensretter legen einen Erste Hilfe Kurs mit 8 Doppelstunden sowie eine Sanitätsausbildung mit 64 Stunden ab. Darüber hinaus erhalten sie eine Schulung in der Herz-Lungen-Wiederbelebung und eine Einweisung in die Frühdefibrillation. Während ihrer Ausbildung sammeln die Helfer vor Ort praktische Erfahrungen im Rettungswagen, auch danach bilden sie sich stets fort. Jeden 3. Dienstag findet in unserem Dienstraum in Sindringen ein spezieller Abend für Helfer vor Ort zur Fort- und Weiterbildung statt.  

Ausstattung der Helfer vor Ort

-persönliche Schutzausrüstung:    

-Einsatzkleidung
-Einsatzschuhe (S3)
-Schutzhelm

-Notfalltasche/-rucksack:

 Diagnostik:

-Blutdruckmessgerät
-Stethoskop                                                               

 optional:

-Pulsoxymeter
-Blutzuckermessgerät                                                    

 Wundversorgung:

-Pflaster
-Verbandpäckchen
-Kompressen
-Verbandtücher

  Beatmung:

-Beatmungsbeutel mit Masken
-manuelle Absaugpumpe
-Güdeltuben
-Larynxtuben 

   optional:

-Sauerstoffgerät

   Sonstiges:

-Infektionsschutzhandschuhe
-Händedesinfektion
-Einwegkältekompressen
-Schienenmaterial
-Rettungsdecken

Kosten der Helfer vor Ort

Der Dienst "Helfer vor Ort" wird der Bevölkerung kostenlos angeboten. Sämtliche Kosten, die aufgrund der Teilnahme an diesem Dienst entstehen, trägt unser Ortsverein. Hierzu gehören z.B. die Anschaffung von neuen Material für die HvO-Rucksäcke, Sauerstoff-Flaschen, AED, Verbandmaterial usw. Wenn Sie sich als Helfer vor Ort engagieren möchten oder Sie uns in unserer knapp bemessenen Kasse unterstützen wollen, freuen wir uns gerne auf Ihren Kontakt unter folgender E-Mail Adresse: Info(at)drk-efs.de